Aktuelle Beiträge

AktuellesBundesligaSpielberichte

Wegbereiter Bebou: Hoffenheim macht gegen Union Europa klar

Am 33. Bundesliga-Spieltag empfing die TSG Hoffenheim Aufsteiger Union Berlin. Die Gastgeber hatten die Chance sich im letzten Heimspiel der Saison für die Europa League zu qualifizieren, waren allerdings auf Schützenhilfe aus München angewiesen. Zudem mussten die Hoffenheimer natürlich ihre eigenen Hausaufgaben machen und gegen die Eisernen gewinnen. Diese hatten sich bereits am vergangenen Spieltag den Klassenerhalt gesichert.

Beide Mannschaften veränderten ihre Anfangself auf vier Positionen. So begannen Bicakcic, Kramaric, Bebou und Geiger für Rudy, Samassekou, Bruun Larsen und Baumgartner auf Seiten der Gastgeber. Union-Coach Urs Fischer schickte zunächst Subotic, Ujah und Malli für Ingvartsen, Gentner und Bülter ins Rennen. Zudem gab Nicolas im Tor sein Bundesliga-Debüt und ersetzte damit Stammkeeper Gikiewicz.

Union bemüht, Hoffenheim souverän

Beide Teams starteten mit zwei guten Chancen in die Partie. Nur 17 Sekunden nach Anpfiff feuerte Trimmel den Ball auf das Gehäuse von Baumann, der den Schuss ohne Probleme entschärfte. Im direkten Gegenzug brach Bebou auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch und servierte für Kramaric. Dieser scheiterte jedoch an Nicolas. Bereits in der siebten Spielminute vergab die TSG die nächste Großchance. Bebou lief frei auf das gegnerische Tor zu, will den Ball aber querlegen und ermöglicht somit Friedrich den Ball zu klären. Hier hätte der Togolese wohl selbst abschließen müssen.

Kurz darauf machte es der Neuzugang dann aber besser. Nach überragender Vorarbeit von Skov über links, brachte Bebou den Ball in der Mitte technisch anspruchsvoll unter Kontrolle und schob überlegt zur Hoffenheimer Führung ein. Daraus entwickelte sich eine klare Überlegenheit für die Gastgeber, die schließlich in der 39. Minute nachlegten. Ein abgefälschter Freistoß von Skov landet im Strafraum bei Kramaric, der völlig frei zum zwei zu null traf. Kurz vor der Pause kam die TSG sogar noch zum dritten Treffer. Eine klasse Kombination auf der rechten Seite brachte Dabbur in Position, der den Ball aus spitzem Winkel verwandelte.

Eröffnete das Schützenfest: Ihlas Bebou (Foto: Imago Images/Poller/Avant)

1899 ohne Probleme nach Europa

Die zweite Halbzeit begann weitaus unspektakulärer. Union versuchte bestmöglich dagegenzuhalten, war aber über weite Strecken des Spiels absolut chancenlos gegen abgeklärte Hoffenheimer. Die Gastgeber schalteten im zweiten Durchgang eher in den Verwaltungsmodus, blieben aber stets konzentriert und überlegen. In der 68. Minute sorgte Baumgartner dann für den Endstand. Der Österreicher tauchte nach einem Weltklasse Pass von Hübner frei vor Nicolas auf und erzielte sein siebtes Saisontor.

Dank des Münchner Erfolges über Freiburg hat die TSG Hoffenheim nun den siebten Platz, der zur Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation berechtigt, sicher. Zudem haben die Kraichgauer am letzten Spieltag in Dortmund noch die Chance an Wolfsburg vorbeizuziehen und sich dadurch direkt für die Europa-League zu qualifizieren. Um dieses Ziel zu erreichen muss die TSG mindestens einen Punkt im Signal-Iduna-Park einfahren und ist erneut auf Schützenhilfe des Meisters angewiesen.

4.7 3 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Top Reviews

ANZEIGE

Video Widget

gallery

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x