Foto: Getty Images
Transfers

Wechselt Kobel fest zum VfB?

TSG-Keeper Gregor Kobel ist aktuell an den Rivalen VfB Stuttgart verliehen. Laut dem kicker könnten die Schwaben den Schweizer bei einem Aufstieg fest verpflichten.

2014 wechselte Kobel für zwei Jahre auf Leihbasis zur TSG. Dort beeindruckte der Schweizer, sodass er 2016 fest verpflichtet wurde. Neben dem, vom SC Freiburg verpflichteten, Oliver Baumann, reichte es für ihn nur für einen Platz auf der Bank. 

Von Leihe zu Leihe

Zum Beginn des Jahres 2019 wurde Kobel dann erstmals innerhalb Deutschlands ausgeliehen: Beim FC Augsburg löste er die Torhüterfrage und verpasste in der Rückrunde nur ein Spiel verletzungsbedingt. Zur Saison 2019/20 wurde Kobel dann an den VfB Stuttgart in die zweite Liga ausgeliehen. Da Routinier Ron-Robert Zieler den Verein im Sommer verließ, konnte Kobel seinen Stammplatz erneut behaupten. 

Aufgrund von zu vielen Gegentoren, erhielt Neuverpflichtung Fabian Bredlow dann kurz vor Ende der Hinrunde noch die Chance, sich zu beweisen. Als dann jedoch der ehemalige Co-Trainer der TSG – Pellegrino Matarazzo – das Amt des Cheftrainers im Schwabenland übernahm, war Kobel wieder als Stammspieler gesetzt.

Der VfB will Kobel nun binden

Um die Torhüterfrage nun ein für alle Mal zu klären, soll Stuttgart den Hoffenheimer nun fest verpflichten wollen. So erklärte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat gegenüber dem kicker: „Leider haben wir es nicht in der Hand. Bei einem Aufstieg haben wir die Chance, das mit Hoffenheim finanziell zu lösen.“ Und der Aufstieg scheint aktuell nicht unwahrscheinlich: der VfB belegt aktuell Platz zwei der Tabelle. 

Und auch für Kobel wäre der Wechsel nicht abwegig: Mit Philipp Pentke und Michael Esser verpflichtete die TSG in den vergangenen Transferperioden gleich zwei neue Torhüter. Und auch wenn klar ist, dass man mit Esser wohl nicht weiter planen wird, scheint es doch unwahrscheinlich, dass Kobel sich die nächsten Jahre, im Torhüterteam um Baumann, Pentke und Stolz als Stamm-Keeper behaupten wird.

Laut dem kicker soll Kobel bei einem Aufstieg die Entscheidung selbst überlassen werden. Der Vertrag des 22-jährigen läuft bei der TSG noch bis 2021, womit der kommende Sommer möglicherweise die letzte Möglichkeit bietet, für den Schweizer eine Ablöse ausgezahlt zu bekommen. Bei dieser soll es sich um etwa 4,5 Millionen Euro handeln.

0 0 votes
Article Rating

Jakob ist seit Oktober 2019 Teil von Hoffenews und als Redakteur für die redaktionellen Inhalte von hoffenews.de sowie den Social-Media-Auftritt zuständig. Zudem ist er als freier Mitarbeiter der Sportredaktion der Rhein-Neckar-Zeitung tätig und begleitet als Blinden- und Fanradioreporter die Spiele des SV Sandhausen. Wer tagtäglich seine semi-lustigen Wortspiele und Einfälle verfolgen will, findet ihn auf Twitter unter @deruebeltaeter.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Jakob Uebel
Jakob ist seit Oktober 2019 Teil von Hoffenews und als Redakteur für die redaktionellen Inhalte von hoffenews.de sowie den Social-Media-Auftritt zuständig. Zudem ist er als freier Mitarbeiter der Sportredaktion der Rhein-Neckar-Zeitung tätig und begleitet als Blinden- und Fanradioreporter die Spiele des SV Sandhausen. Wer tagtäglich seine semi-lustigen Wortspiele und Einfälle verfolgen will, findet ihn auf Twitter unter @deruebeltaeter.

Top Reviews

ANZEIGE



ANZEIGE

Video Widget

gallery

Dir gefällt was Du hier siehst?

0
Would love your thoughts, please comment.x