Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images
Aktuelles

TSG Hoffenheim: Schreuder fordert vor möglichem Restart „drei Wochen gemeinsames Training“

Trainer Alfred Schreuder von der TSG Hoffenheim hat über die Auswirkungen der Coronakrise auf den Fußball gesprochen. Dabei forderte der Niederländer vor einer möglichen Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Bundesliga drei Wochen Vorlaufzeit.

„Ich denke, drei Wochen gemeinsames Training sind sicherlich notwendig nach der langen Pause, auch für die Gesundheit der Spieler“, sagte Schreuder in einem Interview mit dem kicker und betonte: „Das Wichtigste ist, dass alle Klubs die gleichen Bedingungen haben. Wenn es am Ende nur zwei Wochen sein sollten, dann ist das eben so.“

Schreuder über Coronakrise: „Da wird Fußball richtig klein“

Bereits seit Anfang März pausiert die Bundesliga aufgrund der Corona-Pandemie. Eine mögliche Rückkehr mit Geisterspielen ist frühsten im Mai geplant. Schreuder gibt zu, dass er COVID-19 zunächst unterschätzt hat. So habe er nicht erwartet, „wie extrem sich die Pandemie in der ganzen Welt ausbreitet.“

Der Fußball rückt für den 47-Jährige angesichts des Ausmaßes der Pandemie in den Hintergrund. „Jetzt geht es um Menschenleben, da wird Fußball richtig klein“, sagte Schreuder. Welche Auswirkungen die Krise auf den Fußball haben wird, hänge laut dem gebürtigen Barnevelder davon ab, ob die Saison zu Ende gespielt werden kann.

Foto: Imago Images

Schreuder: „Niemand sollte in dieser Situation auf seinen Vorteil schauen“

„Nicht nur in Deutschland. Was passiert in England? Was in Spanien und Italien? Wenn es da für viele Clubs nicht weitergeht, wird das weltweit Auswirkungen haben. Klar ist, dass die Bundesligaklubs recht gut aufgestellt sind“, betonte Schreuder. Ob sich für die TSG sogar durch ihre gute finanzielle Ausgangssituation einen Vorteil aus der Krise ziehen könnte, interessiert ihn derweil nicht.

„Niemand sollte in dieser Situation auf seinen Vorteil schauen. Wichtig ist, dass der Verein kerngesund ist und auf allen Geschäftsebenen eine stabile Basis hat. Finanziell, personell und strukturell. […] So gesehen, zählen wir sicher zu den gesündesten Klubs in Deutschland“, erklärte Schreuder und betonte im Bezug auf den Transfermarkt: „Wir werden immer wieder Spieler verkaufen. Wenn es bei zwei oder maximal drei bleibt, ist das okay.“

0 0 votes
Article Rating

Louis ist seit August 2019 Teil von Hoffenews und als Redakteur für die redaktionellen Inhalte von hoffenews.de sowie den Social-Media-Auftritt zuständig. Neben seinem Studium schreibt er für die Onlineportale Goal und Spox. Zudem begleitet Louis als Blinden- und Fanradioreporter ehrenamtlich die Spiele des SV Sandhausen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Louis Loeser
Louis ist seit August 2019 Teil von Hoffenews und als Redakteur für die redaktionellen Inhalte von hoffenews.de sowie den Social-Media-Auftritt zuständig. Neben seinem Studium schreibt er für die Onlineportale Goal und Spox. Zudem begleitet Louis als Blinden- und Fanradioreporter ehrenamtlich die Spiele des SV Sandhausen.

Top Reviews

ANZEIGE



ANZEIGE

Video Widget

gallery

Dir gefällt was Du hier siehst?

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x