Foto: Getty Images
AktuellesSpielerTransfers

TSG angeblich an FC-Santos-Talent Alberto interessiert

Laut Berichten von areanapoli.it soll die TSG an Yuri Alberto vom FC Santos interessiert sein. Ein Wechsel des Stürmers nach Europa im kommenden Sommer scheint nicht unwahrscheinlich. Neben der TSG sollen auch Nizza und Napoli Interesse geäußert haben.

Die Namen der Fußballer, die aus der Jugend des FC Santos stammen, kann man sich auf der Zunge zergehen lassen: Robinho, Pele, Diego, Neymar. Yuri Alberto eine ähnliche Zukunft zu prognostizieren wäre wohl ein wenig zu voreilig. Doch in einem ist er allen gerade eben genannten schon voraus: Im Rekord-Alter von 16 Jahren, sieben Monaten und 30 Tagen debütierte Alberto für die Profimannschaft des FC Santos. 

Enorm viel Potenzial

Der 1,83 Meter große Alberto ist vor allem als Stürmer bekannt, welcher neben dem einem starken Abschluss auch über eine große Dribbelstärke verfügt. Somit agiert das Talent nicht nur als Torschütze, sondern auch als Vorlagengeber.

Als Teil von Brasiliens U23 wird Alberto voraussichtlich an den nächsten Olympischen Spielen teilnehmen. Und die Namen seiner Mitspieler sind mittlerweile in Europa bekannt: Sowohl Bundesliga-Profis wie Paulinho (Bayer 04 Leverkusen), oder Matheus Cunha (Hertha BSC), als auch internationale Stars wie Vinicius Junior (Real Madrid), Reinier (Real Madrid) und Gabriel Martinelli (FC Arsenal) sind neben Alberto Teil der jungen Selecao. 

Alberto wohl wechselfreudig

Seit seinem Debüt im Jahre 2017 brachte es der heute 19-jährige jedoch lediglich auf zehn Einsätze. Berichten zufolge beschäftigt sich der Rechtsfuß deshalb mit einem Wechsel und soll dabei Europa als Ziel bevorzugen.

Das soll zunächst den SSC Napoli auf den Plan gerufen haben. Den Partenopei soll der Brasilianer angeblich angeboten worden sein, bis jetzt habe man sich beim SSC noch nicht entscheiden können. Nun soll es wohl sowohl Interesse aus Frankreich und Deutschland geben: Sowohl die TSG Hoffenheim als auch OGZ Nizza beschäftigen sich angeblich mit der Personalie.

Macht ein Wechsel zur TSG Sinn?

Woher die Gerüchte stammen ist recht offensichtlich. Die TSG ist nicht nur generell als Talentschmiede bekannt – Ob Carlos Euduardo, Luiz Gustavo, Roberto Firmino, Joelinton und vielleicht auch bald Joao Klauss – mit jungen Brasilianern hat man bereits gute Erfahrungen gemacht. Die Frage ist, ob ein Stürmer aktuell wirklich benötigt wird. 

Man kann davon ausgehen, dass Belfodil die TSG im kommenden Sommer verlassen wird. Damit wären trotzdem weiterhin Munas Dabbur, Andrej Kramaric, Ihlas Bebou und Talente wie Maximillian Beier und der aktuell ausgeliehene Joao Klauss denkbare Alternativen im Sturm. Die TSG müsste für eine Verpflichtung Albertos wohl entweder einen weiteren Spieler abgeben, oder das Talent – wie man es schon bei vielen anderen Verpflichtungen tat – direkt weiterverleihen.

Und dabei könnte der Preis einen Strich durch die Rechnung machen. Obwohl der Marktwert des 19-jährigen laut transfermarkt.de aktuell gerade einmal 2,3 Millionen Euro beträgt, müsste ein aufnehmender Verein mit einer Ablösesumme von mindestens zehn Millionen Euro rechnen. 

Ob sein Name in Europa, wie der seiner Kollegen in der Nationalelf, ebenfalls bald jedem ein Begriff ist und ob man ihn dabei dann tatsächlich in der Bundesliga, der Ligue 1 oder in der Serie A antreten wird, muss sich zeigen. 

0 0 votes
Article Rating

Jakob ist seit Oktober 2019 Teil von Hoffenews und als Redakteur für die redaktionellen Inhalte von hoffenews.de sowie den Social-Media-Auftritt zuständig. Zudem ist er als freier Mitarbeiter der Sportredaktion der Rhein-Neckar-Zeitung tätig und begleitet als Blinden- und Fanradioreporter die Spiele des SV Sandhausen. Wer tagtäglich seine semi-lustigen Wortspiele und Einfälle verfolgen will, findet ihn auf Twitter unter @deruebeltaeter.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Jakob Uebel
Jakob ist seit Oktober 2019 Teil von Hoffenews und als Redakteur für die redaktionellen Inhalte von hoffenews.de sowie den Social-Media-Auftritt zuständig. Zudem ist er als freier Mitarbeiter der Sportredaktion der Rhein-Neckar-Zeitung tätig und begleitet als Blinden- und Fanradioreporter die Spiele des SV Sandhausen. Wer tagtäglich seine semi-lustigen Wortspiele und Einfälle verfolgen will, findet ihn auf Twitter unter @deruebeltaeter.

Top Reviews

ANZEIGE



ANZEIGE

Video Widget

gallery

Dir gefällt was Du hier siehst?

0
Would love your thoughts, please comment.x