SINSHEIM, GERMANY - DECEMBER 15: Tobias Strobl of Borussia Monchengladbach checks on Ermin Bicakcic of 1899 Hoffenheim during the Bundesliga match between TSG 1899 Hoffenheim and Borussia Moenchengladbach at Wirsol Rhein-Neckar-Arena on December 15, 2018 in Sinsheim, Germany. (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)
AktuellesInterviewVorbericht

Interview vor der Partie gegen Borussia Mönchengladbach

Schön, dass wir zumindest einen Fan der Fohlen gefunden haben, der sich unseren Fragen gestellt hat. Herzlichen Dank dafür an Arie (https://twitter.com/Arie1900) … FIFA spielt er übrigens auch ganz gerne 🙂

HOFFENEWS: Samstag 15:30 . Die TSG Hoffenheim empfängt in Sinsheim die Fohlen. Beide Mannschaften blicken mit gemischten Gefühlen auf den Saisonstart und somit schätzen wir das Spiel am Samstag bereits als richtungsweisen ein. Wie siehst Du den Saisonstart der Borussia und die Bedeutung der Partie gegen Hoffenheim?

Für mich ist jedes Spiel wichtig. Ich denke, dass wir, wenn man sich den gesamten Start anschaut, doch einen guten hingelegt haben. Mit neuem Trainer, der ein neues System mitbringt, ist es nicht immer leicht sich als Mannschaft zu finden. Das ist auch der TSG gelungen, auch wenn da noch ein paar Punkte weniger zu Buche stehen. Gegen Hoffenheim gibt es meistens sehr torreiche Partien und ich hoffe natürlich, dass Gladbach gewinnt, jedoch weiß ich die Partie selber nicht so richtig einzuschätzen nach unseren doch sehr abwechslungsreichen Auftritten.

HOFFENEWS: Wir mussten uns beim Spiel der Borussia gegen Wolfsberg mehrmals die Augen reiben. Wie erklärst Du Dir eine solche Partie? Hat man den Gegner vielleicht unterschätzt?

Die Leistung war natürlich mehr als Europaleauge-unwürdig, da muss man nicht drüber reden. Die Spieler haben Wolfsberg vermutlich auch unterschätzt – haben zumindest nicht damit gerechnet, dass sie offensiv so stark sind. Jedoch muss man auch einfach mal sagen, dass Wolfsberg es sehr sehr gut gemacht hat, meinen Respekt dafür. Ich kann nur hoffen, dass so was nicht noch mal passiert.

HOFFENEWS: Marco Rose war auch in Hoffenheim lange als Nachfolger für Nagelsmann gehandelt. Warum hat er sich am Ende doch für Gladbach, bzw. warum hat die TSG dann doch eine andere Lösung vorgezogen?

Ich halte Marco Rose, sowie auch sein Trainerteam, für ein sehr starkes, erfolgsorientiertes und intelligentes Trainerteam. Ich denke dass wir sie vor allem durch gute Argumente seitens Max Eberl überzeugen konnten. Ich denke, dass Herrn Rose die Zukunftsaussichten erkannt hat und an diesen teilhaben wollte. Ob Rose wirklich bei Hoffenheim ein Thema war, weiß man natürlich nicht, da auch viel von den Medien einfach nur publiziert wird, jedoch denke ich, dass auch die TSG einen sehr qualifizierten Cheftrainer für sich gewinnen konnte, der sie im Laufe der Saison wieder an die europäischen Plätze ranführen wird. In unseren Augen hat Gladbach einen sehr starken Kader und könnte bzw. sollte in dieser Saison auch wieder ganz oben mitspielen.

HOFFENEWS: Was könnten die Gründe dafür sein, dass es vielleicht am Ende doch nicht für einen Platz unter den ersten 4 reicht?

Wir sind ja grade mal am 6. Spieltag. Ich denke es braucht noch etwas Zeit, ehe wir voll angreifen und unser Spiel 90 Minuten zeigen. Für mich ist das beste Beispiel für so einen Neuanfang Frankfurt aus der letzten Saison. Pokalaus, wenige Punkte nach 5 Spieltagen und am Ende EL Halbfinale und erneute Qualifikation. Ob wir am Ende auf einem Championsleagueplatz stehen, kann man nicht sagen. Die Chance dazu haben wir, jedoch ist auch die Konkurrenz in der Bundesliga sehr stark. Ich denke es wird wieder sehr eng bei den internationalem Geschäft.

HOFFENEWS: Welcher Spieler bei Gladbach hat dich bisher überrascht und wer hat noch Luft nach oben?

Oh, da gibt es einige zu erwähnen. Zunächst Zakaria, der auf der für ihn ungewohnten Sechser Position bisher kein schlechtes Spiel gemacht hat. Ich finde ihn noch mal deutlich besser als die letzten Jahre. Dann Yann Sommer natürlich, der seine Form vom letzten Jahr bestätigt. Mich persönlich überrascht auch Benes. Kommt von seiner leihe zurück, und zeigt sich jetzt verdammt sicher und abgezockt. Seine Daten gegen Düsseldorf waren Weltklasse. Und dann gibt es da noch die Neuzugänge. Thuram, von dem ich nach dem schwachen Wolfsberg spiel nicht erwartet hab, dass er so eine Mentalität zeigt. Lainer, der zu meinen Lebzeiten der beste Außenverteidiger ist, den ich bei Gladbach hab spielen sehen und Embolo der unfassbar viele Bälle festmacht, verteilt und sie auch von hinten holt. Luft nach oben haben in meinen Augen noch unsere Innenverteidiger, Neuhaus und Plea, die alle noch zur alten Form zurückfinden müssen. Für mich ist wie letztes Jahr leider Oscar Wendt eine Schwachstelle im Team, obwohl ich ihn sehr mag.

HOFFENEWS: Bis auf eine Ausnahme stehen Spielen zwischen der TSG und Gladbach immer für viele Tore. Was ist Dein Tipp für Samstag und wo landen beide Teams am Ende der Saison?

Ich denke es wird ein spannendes, umkämpftes Spiel mit einigen Toren. Ich habe auf ein 2-3 gesetzt. Beide Mannschaften werden am Ende der Saison in der oberen Tabellenhälfte stehen, das steht für mich fest. Ich hoffe aber, dass wir natürlich weiter oben stehen und wieder international vertreten sein werden.

0 0 votes
Article Rating

Mehr zu mir gibt es bei Google oder (sogar) auf Wikipedia 😉

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Marco Ripanti
Mehr zu mir gibt es bei Google oder (sogar) auf Wikipedia ;-)

Top Reviews

ANZEIGE



ANZEIGE

Video Widget

gallery

Dir gefällt was Du hier siehst?

0
Would love your thoughts, please comment.x