Aktuelle Beiträge

Foto: imago images
Aktuelles

Hoffenheim startet mit sieben Talenten ins Quarantäne-Trainingslager

Die TSG Hoffenheim bezieht am Wochenende ihr einwöchiges Quarantäne-Quartier im Hotel Sinsheim nahe der PreZero Arena, bevor am 16.05. die Bundesliga wieder startet. Das „Trainingslager“ nutzen die Kraichgauer um gleich sieben Eigengewächse zu befördern.

Mit Mittelstürmer Franko Kovacevic (20), Flügelspieler Chinedu Ekene (20) und Außenverteidiger Luis Görlich (20) beruft Trainer Alfred Schreuder vor dem Re-Start gegen Hertha BSC drei Spieler aus der U23-Auswahl von Marco Wildersinn. Zudem werden die 1717-Jährigen Melayro Bogarde und Maximilian Beier, die bereits vor der Coronakrise dem häufiger mit den Profis trainierten, im Aufgebot stehen.

Vier U19-Talente begleiten Profis in Quarantäne

Begleitet werden die beiden 17-Jährigen von Torwart Luca Philipp, dessen Konkurrent Daniel Klein weiterhin an den Folgen eines Handbruchs laboriert. Offensivmann Marco John vervollständigt das Septett. Der 18-Jährige kam bereits 2013 von Union Heilbronn zur TSG und ist auf der Zehner-Position beheimatet.

Begleitet die Profis ins Quarantäne-Trainingslager: Marco John (Foto: imago images)

Trainer Schreuder ist froh über die Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Auf der Hoffenheimer Vereinswebsite sagte er: „Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir wieder loslegen können und danken auch für das Vertrauen, das die Politik uns durch diesen Schritt ausspricht. Es ist aber für uns alle eine Verpflichtung, die in uns gesetzten Erwartungen zu erfüllen.“

Schreuder: Nur eine Woche Mannschaftstraining „nicht optimal“

Dem Niederländer ist dabei bewusst, dass sich alle Beteiligten genau an die Hygienefortschriften halten müssen. „Selbstverständlich werden wir uns alle immer wieder selbst ermahnen und gegenseitig sensibilisieren, dass wir wach und aufmerksam bleiben. Aber dieser strikte Plan ist nicht nur die Grundvoraussetzung dafür, wieder unserem Job nachgehen zu können, es ist nicht weniger als der Schutz der eigenen Gesundheit. Und die steht wie gesagt zuvorderst“, betonte Schreuder.

Dass seine Mannschaft erst am Donnerstag ins Mannschaftstraining einsteigen konnte und bereits in einer Woche spielen soll, findet Schreuder „nicht optimal“. Er betonte jedoch: „Die Jungs sind fit und brennen auf die Spiele. Keine Frage. Sie haben auch zu Hause gut gearbeitet und anschließend haben wir über abwechslungsreiche Trainingsinhalte versucht, Motivation und Fitness gleichermaßen hochzuhalten. Ich bin mir sicher, dass uns das gut gelungen ist.“

0 0 votes
Article Rating

Louis ist seit August 2019 Teil von Hoffenews und als Redakteur für die redaktionellen Inhalte von hoffenews.de sowie den Social-Media-Auftritt zuständig. Neben seinem Studium schreibt er für die Onlineportale Goal und Spox. Zudem begleitet Louis als Blinden- und Fanradioreporter ehrenamtlich die Spiele des SV Sandhausen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Louis Loeser
Louis ist seit August 2019 Teil von Hoffenews und als Redakteur für die redaktionellen Inhalte von hoffenews.de sowie den Social-Media-Auftritt zuständig. Neben seinem Studium schreibt er für die Onlineportale Goal und Spox. Zudem begleitet Louis als Blinden- und Fanradioreporter ehrenamtlich die Spiele des SV Sandhausen.

Top Reviews

ANZEIGE



ANZEIGE

Video Widget

gallery

Dir gefällt was Du hier siehst?

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x