Foto: imago images
AktuellesTransfers

Hertha BSC angeblich scharf auf TSG-Leihtorwart Gregor Kobel

Oliver Baumann oder Gregor Kobel? So lautet die wahrscheinlich brennendste Frage im Hinblick auf die Kaderplanung für die kommende Saison bei der TSG Hoffenheim. Hält man mit Baumann an seinem langjährigen Stammkeeper fest oder baut man in Zukunft auf das Talent Kobel? Wie der kicker berichtet, soll Letztgenannter bei einem Bundesligist bereits Interesse geweckt haben.

Demnach hat Hertha BSC offenbar ein Auge auf den 22-jährigen Schlussmann geworfen. Wenig verwunderlich, da Kobel in der laufenden Saison mit konstant guten Leistungen beim VfB Stuttgart auf sich aufmerksam machen konnte. Zudem sammelte der Schweizer beim FC Augsburg bereits Spielpraxis in der höchsten deutschen Spielklasse und stellte sich dabei des Öfteren als sicherer Rückhalt für sein Team heraus.

Kein weiteres Jahr als Nummer zwei

Im Falle eines Aufstieg verfügen die Stuttgarter offenbar über eine Kaufoption. Sollten sie diese nicht ziehen, könnte Kobel im Sommer nach eineinhalb Jahren Leihe nach Hoffenheim zurückkehren. Die Rolle des Ersatz-Keepers, sowie eine erneute Leihe kommen sowohl für Kobel als auch für die TSG wohl nicht in Frage. Somit müsste das Talent im Kraichgau Oliver Baumann den Rang ablaufen oder nach einem neuen Verein Ausschau halten.

Ein Wechsel zur Hertha könnte für alle Parteien der perfekte Deal sein. Da die Hauptstädter finanziell gut aufgestellt sind, dürfte die TSG eine ordentliche Ablösesumme für ihr Talent kassieren. Dafür bekämen die Berliner einen jungen Stammtorwart mit Führungsspieler-Qualitäten und Kobel selbst wäre wohl endlich Stammkeeper bei einem ambitionierten Bundesligisten, der zudem ein ordentliches Gehalt bieten kann.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Top Reviews

ANZEIGE

Video Widget

gallery

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x