Foto: Matthias Kern/Bongarts/Getty Images
Aktuelles

„Es geht darum, Verantwortung zu übernehmen“ – Die Stimmen vor dem Duell gegen Hertha BSC

Am kommenden Samstag um 15:30 Uhr gibt es eine Premiere in Sinsheim: Das Spiel gegen Hertha BSC wird aufgrund des sich weiter verbreitenden Corona-Virus unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden – sprich es wird keine Zuschauer geben. Der Virus und die Situation „Geisterspiel“ waren auch die Hauptthemen bei der Pressekonferenz der TSG am Donnerstagvormittag.  Doch auch die Taktik kam nicht zu kurz. Wir haben die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

Holger Kliem (Pressesprecher) über…

…die Fan-Situation: Wir erwarten zu diesem Spiel keine Zuschauer. Wir bitten auch alle anderen eindringlich, nicht ans Stadion zu kommen, nicht so wie gestern bei Gladbach. Es geht darum, Verantwortung zu übernehmen und die Ausbreitung dieses Virus einzudämmen und da bringt es natürlich nichts, wenn wir uns statt im Stadion, alle Mann vor dem Stadion treffen. 

Peter Görlich (Geschäftsführer) über…

…die Entscheidung zum Geisterspiel: Es gibt ein Empfehlungsschreiben der DFL, wie mit dem Spieltag umzugehen ist. Es geht tatsächlich darum, dass all diejenigen im Stadion sind, die für die Durchführung des Spiels nötig sind. Die Entscheidung als solche, haben wir gemeinschaftlich in mehreren Runden getroffen, bevor irgendeine öffentliche Behörde mit uns gesprochen hat. (…) Am Ende des Tages sind wir Veranstalter und müssen auch dafür Sorge tragen und die Verantwortung dabei dann auch übernehmen.

.…TSG-Mitarbeiter, die in Quarantäne sind: Wir hatten einen Mitarbeiter aus der Reha, der im Heimaturlaub in Südkorea war, den hatten wir vorsorglich tatsächlich gebeten zu Hause zu bleiben, er hatte aber einen negativen Befund und war auch nicht in einem Krisengebiet.

Alfred Schreuder (Trainer) über…

…die Vorbereitung auf ein Geisterspiel: Als Spieler habe ich schon mal eins erlebt. (…) Das war schon komisch, es hat sich angefühlt wie ein etwas wichtigeres Freundschaftsspiel. Um die Jungs jetzt vorzubereiten, versuchen wir jetzt heute wieder im Stadion zu trainieren. (…) Es ist extrem wichtig, dass sie das Gefühl bekommen, wie es am Samstag ist. Und das versuchen wir zu imitieren.

…mögliche neue Hygieneanweisungen durch den Corona-Virus: Nein, das brauch ich nicht zu tun (…) und unsere Docs (Ärzte) haben die Jungs auch schon darauf angesprochen. Die sind da selbst auch vorsichtig, so wie alle, glaube ich.

…den möglichen Einsatz von Nordtveit, der noch nie gegen die Hertha verloren hat: Howie hat die letzte Zeit viel gespielt und es kann auch sein, dass er am Samstag anfängt. Aber es liegt nicht an einer Statistik, ob ein Spieler spielt.

…Andrej Kramaric: Normalerweise trainiert er heute wieder mit. Und wir gehen davon aus, dass er heute mitmacht. (Donnerstag) 

…die mögliche Taktik der Hertha: (…) Ich erwarte, dass sie ein bisschen auf Konter spielen. (…) Ich glaube es ist wichtig, dass wir auf uns selbst schauen, dass wir auch eine gute Restverteidigung haben.

Frank Briel (Geschäftsführer) über…

…die Möglichkeit für Fans, das Stadion zu „schmücken“: Wir werden sicherlich unseren Fans die Möglichkeit geben, Botschaften zu senden. Transparente, in welcher Anzahl, das werden wir Ihnen heute noch nicht sagen können. Aber es besteht die Möglichkeit, dass die Fans in der Südkurve eine Botschaft an die Mannschaft richten werden.

0 0 votes
Article Rating

Jakob ist seit Oktober 2019 Teil von Hoffenews und als Redakteur für die redaktionellen Inhalte von hoffenews.de sowie den Social-Media-Auftritt zuständig. Zudem ist er als freier Mitarbeiter der Sportredaktion der Rhein-Neckar-Zeitung tätig und begleitet als Blinden- und Fanradioreporter die Spiele des SV Sandhausen. Wer tagtäglich seine semi-lustigen Wortspiele und Einfälle verfolgen will, findet ihn auf Twitter unter @deruebeltaeter.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Jakob Uebel
Jakob ist seit Oktober 2019 Teil von Hoffenews und als Redakteur für die redaktionellen Inhalte von hoffenews.de sowie den Social-Media-Auftritt zuständig. Zudem ist er als freier Mitarbeiter der Sportredaktion der Rhein-Neckar-Zeitung tätig und begleitet als Blinden- und Fanradioreporter die Spiele des SV Sandhausen. Wer tagtäglich seine semi-lustigen Wortspiele und Einfälle verfolgen will, findet ihn auf Twitter unter @deruebeltaeter.

Top Reviews

ANZEIGE



ANZEIGE

Video Widget

gallery

Dir gefällt was Du hier siehst?

0
Would love your thoughts, please comment.x