Bundesliga

Das Spektakel geht weiter! 3:3 gegen FC Schalke 04

hoffenheim-schalke-spielbericht-514
David Abraham nach seinem Freistoß zum 3:3 (via SPOX)

Es wäre sicher für alle gut nachzuvollziehen, wenn die TSG in den kommenden Wochen über einen „Entertainment“-Zuschlag bei ihren Spielen nachdenken würde, denn der Unterhaltungswert bei Spielen mit Beteiligung der TSG ist in dieser Saison unglaublich hoch. Aktuell liegt der Schnitt bei Spielen der TSG 1899 Hoffenheim bei über 5 Toren. Langeweile sieht anders aus.

So auch gestern in der Partie gegen den FC Schalke 04. Vermittelte die erste Halbzeit dem Zuschauer noch nicht wirklich das Gefühl, dass man heute was mitnehmen könnte, war es am Ende der Partie der FC Schalke 04 der sehr glücklich über den einen Punkt sein konnte.

Doch der Reihe nach.

Nach 3 Minuten erzielte der „Ersatzstürmer“ der Schalke das 1:0 K-P Boateng schloss einen grandiosen Spielzug der Schalker mit die rechte Seite unhaltbar ab. Als 10 Minuten später Matip unbedränkt per Kopf nach einem Freist0ß das 2:0 erzielte konnte einem Angst und Bange werden.

Die TSG 2013 / 2014 ist jedoch eine andere. Körpersprache und Wille sind stets präsent und so war es Modeste der in der 16ten Minute einen schönen Angriff zum 1:2 abschloss. Bereits das sechste Tor im siebten Bundesligaspiel.

Nach diesen tollen 16 Minuten hatten sich die Mannschaften besser auf einander eingestellt und als man (vor allem auf Seiten der TSG) mit den Gedanken schon in der Pause war, setze Marco Höger auf Seiten der Schalke zu einem ungewollten Sololauf aus dem Mittelfeld an. Da sich a.) niemand seiner Kollegen anbot und b.) die TSG-Abwehr in einfach gewähren lies, erzielte dieser ohne Mühe das 3:1 für Schalke.

Halbzeit!

Wir wüssten natürlich zu gerne, was Markus Gisdol in der Halbzeit den Jungs gesagt hat, aber wie sich die Blauen in Halbzeit zwei zeigten, war schon ganz großes Kino. Gleich zu beginn der zweiten Halbzeit ging Volland nach einem Foul von Aaogo im Strafraum zu Fall und Firmino erzielte per Elfmeter das 2:3.

[adrotate banner=“1″]

Wenige Sekunden später vereitelte Hildebrand mit einer Glanzparade gegen Modeste den Ausgleich. Der folgte dann aber in der 61ten Spielminute. Und jetzt aufpassen! David Abraham zirkelte einen Freistoß aus zentraler Position unhaltbar für den Schalker Keeper in die Maschen. Traumhaft!

Die TSG hatte noch nicht genug und Schalke hing in den Seilen. Leider konnten sowohl Firmino als auch Schipplock ihre 100%igen nicht im Tor unterbringen und so bliebt es beim 3:3.

Klasse TSG! Wir freuen uns auf die weitere Saison.

 

0 0 votes
Article Rating

Mehr zu mir gibt es bei Google oder (sogar) auf Wikipedia 😉

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Marco Ripanti
Mehr zu mir gibt es bei Google oder (sogar) auf Wikipedia ;-)

Top Reviews

ANZEIGE



ANZEIGE

Video Widget

gallery

Dir gefällt was Du hier siehst?

0
Would love your thoughts, please comment.x