Aktuelle Beiträge

Quelle: Getty Images
Aktuelles

BVB wohl drei Jahre ohne Auswärtsfans in Sinsheim

Borussia Dortmund muss in den nächsten drei Jahren bei Auswärtsspielen gegen die TSG Hoffenheim ohne seine eigenen Fans auskommen. Wie die Sportschau und die Ruhr Nachrichten übereinstimmend berichten, werden die Schwarz-Gelben einem Antrag des DFB-Kontrollausschuss zustimmen, die Bewährung der im Jahr 2018 verhängten Strafe auszusetzen.

Somit wird das Urteil wohl in den kommenden Tagen rechtskräftig. Grund für den Ausschluss waren Schmähungen gegen den Hoffenheimer Mäzen Dietmar Hopp. Das Verhältnis zwischen dem SAP-Gründer und dem Dortmunder Anhang ist schon lange angespannt. Dabei schlugen die Westfalen bereits häufiger über die Stränge.

„Nie wieder Hoffenheim“ – BVB drei Jahre ohne Fans in Sinsheim

Nachdem es beim Aufeinandertreffen der beiden Klubs im September 2018 erneut zu beleidigenden Bannern und Gesängen kam, verhängte der DFB einen Zuschauerausschluss auf Bewährung, eine Geldstrafe in Höhe von 50.000 Euro sowie weitere Auflagen.

Der Dortmunder Anhang reagierte beim Duell am 20. Dezember in Sinsheim trotzig auf das DFB-Urteil und skandierte unter anderem „Nie wieder Hoffenheim“. So wollten die Fans offenbar den Ausschluss provozieren und stimmten erneut Schmähgesänge gegen Hopp an. Darüber hinaus war ein Plakat mit der Aufschrift „Wir wünschen allen ein frohes Fest und dir dein letztes“ zu sehen.

Neben dem Zuschauerauschluss winkt dem BVB laut Informationen der Sportschau deshalb auch eine Geldstrafe in Höhe von 60.000 Euro. Zudem soll der Klub die TSG für die entgangenen Ticketeinnahmen entschädigen.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Top Reviews

ANZEIGE

Video Widget

gallery

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x