Foto:Getty Images
Aktuelles

Belfodil wohl kurz vor Abschied

Wie die Sport-BILD berichtet, will Ishak Belfodil die TSG Hoffenheim im Sommer verlassen. Nachdem er der TSG im Dezember vorwarf, ihn trotz einer Kreuzbandverletzung eingesetzt zu haben und ihm eine erforderliche Operation nicht empfohlen habe, distanzierte sich der Algerier schon immer mehr vom Verein – Sogar seine Reha soll er ohne Aufsicht des Klubs absolviert haben.

Alles begann so harmonisch

Zur Saison 2018/19 wechselte der Algerier aus Bremen in den Kraichgau. Hoffenheim bezahlte dabei aber 5,5 Millionen Euro Ablösesumme nicht an Werder, sondern an Standard Lüttich, da Belfodil lediglich an die Weser ausgeliehen war. In Hoffenheim traf er auf Trainer Julian Nagelsmann, bei dem es aufgrund des konstanten Stürmer-Konkurrenzkampf mit Andrej Kramaric und Joelinton definitiv nicht leicht war, seine Position zu behaupten.

Dennoch brachte es Belfodil wettbewerbsübergreifend auf 35 Einsätze, 17 Treffer und sechs Assists. Am besten in Erinnerung geblieben sind den Hoffenheim-Fans wahrscheinlich sein Tor gegen Manchester City nach gerade einmal 44 Sekunden, oder sein Doppelpack zur Riesen-Aufholjagd beim 3:3 in Dortmund im Februar vergangenen Jahres.

Als unter anderem Joelinton die TSG dann im Sommer verließ, schätzten sich die Fans glücklich mit Belfodil noch eine weitere Option für die Offensive zu haben. Und auch unter dem neuen Coach Alfred Schreuder schien sich Belfodil zu einer Stammkraft zu entwickeln. Ehe ihn seine Verletzungen ausbremsten und sich die Geschichte maßgeblich änderte…

„Ich habe kein Vertrauen mehr.“

So rechnete der mittlerweile 28-jährige Mitte Dezember mit der TSG ab. Der Sport-BILD gegenüber erzählte er Bezug nehmend zu seiner Knieoperation vom Oktober vergangenen Jahres: „Ich kann von Glück reden, dass nicht noch mehr kaputt ging. Man hat meine Karriere leichtsinnig aufs Spiel gesetzt“ Der Hintergrund war, dass Belfodil über Beschwerden am Knie klagte, ihm die Klub-Ärzte – seinen Aussagen zufolge – aber nach 2 MRT-Untersuchungen mitteilten, dass er keine Operation benötigte.

Nach den fünf Einsätzen in der Liga war Belfodil weiterhin unzufrieden und entschied sich – wohl gegen den Wunsch des Klubs – doch für die Operation. „Bis zum Vorabend wurde Druck ausgeübt, damit ich mich nicht operieren lasse“, wird er zitiert. Wie sich herausstellen sollte, stand der Stürmer wohl trotz einer stärkeren Knieverletzung fünf Mal auf dem Platz. „Ich habe kein Vertrauen mehr. Es besteht keine Basis mehr für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“

Hoffenheim konterte

Selbstverständlich ließ die TSG derartig starke Vorwürfe nicht unkommentiert stehen. So bestritt TSG-Manager Alexander Rosen alle Vorwürfe und meldete sich ebenfalls klar zu Wort: „Alle Behandlungsschritte wurden gemäß höchsten medizinischen Standards (…) einvernehmlich und eng abgestimmt mit Ishak angewendet.“ Seitdem gab es von beiden Seiten keine weiteren Statements bezüglich dieser Thematik.

Nun soll Belfodil – wie zu erwarten – mit einem Abgang im Sommer planen. Sogar seine Reha absolvierte er auf eigene Faust und nicht unter Direktion der TSG. Sein Vertrag läuft bei den Kraichgauern noch bis 2022 und sein aktueller Marktwert beträgt (laut transfermarkt.de) 15 Millionen Euro. Ein konkretes Interesse eines bestimmten Vereins ist noch nicht bekannt, jedoch ist es kaum vorstellbar, dass der Nationalspieler Algeriens auch noch nächste Saison im Trikot der TSG auflaufen wird.

0 0 votes
Article Rating

Jakob ist seit Oktober 2019 Teil von Hoffenews und als Redakteur für die redaktionellen Inhalte von hoffenews.de sowie den Social-Media-Auftritt zuständig. Zudem ist er als freier Mitarbeiter der Sportredaktion der Rhein-Neckar-Zeitung tätig und begleitet als Blinden- und Fanradioreporter die Spiele des SV Sandhausen. Wer tagtäglich seine semi-lustigen Wortspiele und Einfälle verfolgen will, findet ihn auf Twitter unter @deruebeltaeter.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Jakob Uebel
Jakob ist seit Oktober 2019 Teil von Hoffenews und als Redakteur für die redaktionellen Inhalte von hoffenews.de sowie den Social-Media-Auftritt zuständig. Zudem ist er als freier Mitarbeiter der Sportredaktion der Rhein-Neckar-Zeitung tätig und begleitet als Blinden- und Fanradioreporter die Spiele des SV Sandhausen. Wer tagtäglich seine semi-lustigen Wortspiele und Einfälle verfolgen will, findet ihn auf Twitter unter @deruebeltaeter.

Top Reviews

ANZEIGE



ANZEIGE

Video Widget

gallery

Dir gefällt was Du hier siehst?

0
Would love your thoughts, please comment.x